Praktische Ausbildung bei Wölz

Jungen Menschen eine Ausbildung zu ermöglichen, verstehen wir als besondere Verpflichtung und gleichzeitig als spannende Herausforderung.

Die Aufgaben, die sich unsere Meister, und allen voran unser Thomas Kapfer, der die Lehrlingsausbildung leitet, gestellt haben, sind vielfältig:

  • Einen gelungenen Start ins Berufsleben ermöglichen
  • Werte und Wissen vermitteln
  • Spaß an der Arbeit fördern

Unsere Auszubildenden sind unsere Zukunft

Mit dieser Überzeugung bilden wir aus. Wir freuen uns sehr, wenn sich während der Lehrzeit herausstellt:

  • der Beruf passt zum Mensch
  • der Mensch passt in unser Team und
  • Wölz passt zu unserem jungen Mitarbeiter

Die Freude für seinen Beruf möchte Herr Kapfer den angehenden Metallbauern gerne mitgeben. Im Ausbildungsplan von Wölz stehen deshalb die Grundlagenvermittlung im Metallbau, der Aluminiumverarbeitung sowie der Stahlbauabteilung.

Im Laufe der 3 ½ Jahre Ausbildungszeit lernen unsere Auszubildenden sechs wesentliche Bereiche unseres Betriebes kennen:

  • Alubau
  • Fassadenbau
  • Lager
  • Stahlbau
  • Vorfertigung
  • Montage

Auf diese Weise können die Lehrlinge auch leicht herausfinden, welche Bereiche und Arbeitsprozesse ihnen besonders liegen.

Im Einzelnen stellen wir fest, dass es in den letzten Jahren mehr als früher notwendig geworden ist, neben den fachlichen Kenntnissen auch gesellschaftliche Regeln und Allgemeinwissen zu vermitteln. Dieser Aufgabe stellen wir uns mit Geduld und leisten Überzeugungsarbeit.

Wir sind stolz auf unseren Nachwuchs

Bisher hatten wir allen Grund, stolz auf unsere Lehrlinge zu sein, denn sie sind

  • motivierbar
  • aufgeschlossen
  • begeisterungsfähig

Sie sind junge Menschen, die man „einfach gern haben muss“.

Vielleicht haben wir auch besonderes Glück und es bewerben sich bei Wölz vorwiegend Menschen, die gut zu uns passen.

Meister Thomas Kapfer

  • Ausbildungsmeister Thomas Kapfer

„Ich bin gerne Metallbauer. Dieser Beruf kann einem etwas geben, das z. B. kein Bürojob bieten kann: Am Ende ein fertiges Produkt vor sich zu haben, an dem man maßgeblich beteiligt oder vielleicht sogar alleine zuständig war".

Praktikum und Bewerbung

„Wenn Sie sich bei uns für 2018 bewerben wollen, ist ein vorangestelltes Praktikum sicher die beste Wahl.

Sie lernen so Ihren zukünftigen Beruf etwas kennen und schnuppern „Wölz-Luft“.

Danach wird es Ihnen sicher leichter fallen, Ihre Berufswahl zu treffen.“

Persönliche Daten
Praktikum
Nachricht
Datenschutz

Ich bin mit der Verarbeitung meiner Daten zur Bearbeitung meiner Bewerbung einverstanden.  Ihre Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen