Büro- und Geschäftsgebäude Tullnaustraße Nürnberg

  • Tullnaustraße 20 in Nürnberg ist nun die Adresse für das 6-stöckige Büro- und Geschäftsgebäude der Sellbytel Group

    Gesamte Gebäudeansicht

  • Das 6-stöckige Gebäude bietet auf 12.000 Quadratmetern lichtdurchflutete Büroräume an.

    Tullnaustraße 20 in Nürnberg bei Nacht

  • Hinterlüftete Natursteinfassade mit großflächigen Fensterelementen

    Eingangsbereich mit Vordachkonstruktion

  • Als Sonnenschutz wurden Raffstore-Elemente vor die Fenster gesetzt

    Gewerk: Raffstore-Sonnenschutz

Baufeld 1 Nürnberg

Tullnau ist ein östlicher Stadteil von Nürnberg in der Nähe des Erholungsgebietes Wöhrder See.

Hier hat die DIBAG Industriebau AG auf einem 45.000 qm großen  Gelände an der Kressengartenstraße einen modernen Büro- und Dienstleistungspark mitausgebaut: Den Tullnaupark.

Als ein Unternehmen der Doblinger Unternehmensgruppe ist die DIBAG Industriebau AG seit über vier Jahrzenten mit Wohn- und Gewerbeimmobilien beschäftigt. Mit seinen 650 Mitarbeiter/innen gehört die Unternehmensgruppe zu den bedeutendsten am deutschen Markt.

Im Baufeld 1 mit der Adresse Tullnaustraße 20 enstand ein 6-stöckiges Büro- und Geschäftsgebäude mit Parkebene. Das Objekt besteht aus 2 Baukörpern, die durch einen weiteren Bau miteinander verbunden sind. Es ist das vorerst letzte umgesetzte Projekt im Tullnaupark.

Das Gebäude bietet eine Gesamtfläche von etwa 12.000 qm an. In die hinterlüftete Natursteinfassade wurden großflächig verglaste Fensterkonstruktionen mit Öffnungsflügeln, Glaspaneelen und Festverglasungen konzipiert. Zusammen mit den bereits errichteten Objekten in der Tullnaustraße, ergibt sich so ein harmonisches Gesamtbild.
Betreten wird das Büro- und Dienstleistungsgebäude über einen zentralen und großzügig gestalteten Eingangsbereich.

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB e. V. in Stuttgart hat das Projekt mit einer Zertifizierung in der Klassifizierung Platin ausgezeichnet. Ziel der DGNB ist es, die gebaute Umwelt zum Wohle aller so zu planen, dass die Interessen der nach uns kommenden Generation nicht darunter leiden muss, so das Leitbild auf der Homepageseite. Dies bedeutet, dass die DGNB Nachhaltigkeit zur Lebensphilosophie und zum Lifestyle erhoben hat.

Mit dem Bauherrn DIBAG Industriebau AG konnten bereits mehrfach herausragende und optisch sehr ansprechende Projekte  erfolgreich umgesetzt werden.

Ab Januar 2018 übernahm die Sellbytel Group das Gebäude und bezog mit etwa 900 Mitarbeitern ihren neuen Hauptsitz. Der Outsourcing-Dienstleister wurde 1988 in Nürnberg gegründet. Das Spezialgebiet von Sellbytel liegt in den Bereichen Vertriebsdienstleistung, Customer-Service, Support-Lösungen und Personaldienstleistungen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen in über 62 Standorten mehr als 8.500 Mitarbeiter.

Unser Auftraggeber ist das Generalunternehmen Glöckle SF-Bau GmbH aus Schweinfurt. Das Architekturbüro Johann Hüttinger hat seinen Sitz in Regensburg.

Metallbau Wölz führt aus:

  • Aluminium Fenster
  • Aluminium Brandschutztüren
  • Sonnenschutz Raffstore

Weitere Links zum Objekt:

Webcam zur Baustelle Neubau DIGAB Baufeld 1 Nürnberg bei Glöckle Bau
DIBAG - Richtfest im Mai 2017

 

Auf einen Blick:

Anschrift:

Tullnaustraße 20, Nürnberg

Fertigstellung:

Herbst 2017

Bauherr:

DIBAG Industriebau AG, 80939 München
www.dibag.de

Architekt:

J. Fricke Dipl. Ing. 80939 München
DIBAG Industriebau AG

Ausführungsplaner:

Architekturbüro Johann Hüttinger,
93059 Regensburg

Auftraggeber:

Glöckle SF-Bau GmbH, 97402 Schweinfurt
www.gloeckle-bau.de

Bildrechte: Michael Ehlers - ehlers-media.com

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Wolfgang Kindig

Auftragssumme:

1,9 Mio €