Neue Firmenzentrale für Tricor Bad Wörishofen

  • Das neue Verwaltungsgebäude der Tricor AG, Bad Wörishofen

    Ansicht Straßenseite

  • Gläserner Verbindungsbau vom Verwaltungsgebäude zum Firmengebäude

    Verbindungsbau

Tricor Bad Wörishofen

Das Anfang der 30iger Jahre gegründete Unternehmen begann seine Produktion ursprünglich mit der Herstellung von Polstergestellen und Getränkekisten aus Holz.

Heute arbeiten etwa 500 Mitarbeiter für Tricor. Schwerpunkt der Produktlinie ist nun Verpackungsmaterial aus Wellpappe. Im Bereich Schwerwellpappenverpackung ist Tricor Marktführer.  

Mit dem Bau des neuen Verwaltungsgebäudes konnte nun der Hauptsitz komplett nach Bad Wörishofen verlegt werden. Die Standorte Leutenbach, Bürstadt sowie Straßlach wurden aufgelöst.

Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen die Philosophie und Schaffenskraft des Familienunternehmens. Tricor zählt heute zu den 200 leistungsfähigsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands sowie zu den 50 dynamischsten in Bayern.

Metallbau Wölz führte aus:

  • Aluminium Fenster
  • Aluminium Brandschutztüren
  • Stahl-Putzbalkon
  • Alucobond Verkleidung
  • Sonnenschutz Raffstore

Weitere Links zum Objekt:

Augsburger Allgemeine vom 14.12.2010 „Tricor AG zieht nach Bad Wörishofen"
Stadt Bad Wörishofen vom 04.07.2013 „Großer Neubau an der Autobahn"

Das Objekt auf einen Blick:

Anschrift:

Jakob-Müller-Straße 1, 86825 Bad Wörishofen

Fertigstellung:

2014

Bauherr:

TRICOR Packaging & Logistics AG, Bad Wörishofen
www.tricor-verpackungen.de

Vertretung d. Bauherrn:

Fred Baur GmbH, Mindelheim
www.fred-baur.de

Architekt:

Jaumann Architekten Mindelheim
www.jaumann.com

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Markus Wolf

Auftragsvolumen:

1,5 Mio €