Am Südpark München wurde die letzte Fläche verbaut - Bürogebäude Südwink

  • Ansicht Kistlerhofstraße

  • gestaffelte Höhen zwischen 2 und 6 Etagen

  • Detailansicht Aluminiumfenster

Südwink München

Auf dem Gelände zwischen Boschetsrieder- und Kistlerhofstraße wurde eine der größten noch unverbauten Flächen in München-Obersendling seiner Bestimmung zugeführt.

Auf dem acht Hektar großen Grundstück investierte die Accumulata Immobilien Development GmbH, die Concept-Real zwei GmbH sowie die GEWOFAG Holding GmbH in das Stadtquartier „Am Südpark".

300 Eigentumswohnungen, zwei Kindertagesstätten, zwei Bürgerheime mit 150 Apartments sowie ein Studenten-Wohnprojekt sollen insgesamt dort im Laufe der Zeit entstehen.

Mit dem Teilprojekt im Stadtquartier „Am Südpark" wurde die nächste Etappe in Angriff genommen - das Einzelhandels- und Wohnungszentrum „Südwink". Ein Projekt mit Büros, Arztpraxen, Einzelhandels- sowie Wohnflächen.

Insgesamt 4.500 der 18.600 qm Geschossfläche, werden dabei alleine vom Einzelhandel genutzt. 151 Studentenapartements, jedes mit Loggien oder Balkonen ausgestattet, bietet das Wohnquartier mit seiner sehr guten Verkehrsanbindung und seiner Nähe zur Innenstadt.

Das durchdachte Nutzungskonzept - alles unter einem Dach - vermeidet unnütze Wege und bietet ein größtmögliches Angebot von Fläche unterschiedlichster Art an.

Durch die Staffelung der Gebäudehöhen des zwei bzw. sechs-stöckigen Neubaus in L-Form entstanden Außenterrassen und wunderschöne Dachgärten.

Besonders auffallend ist, dass bei der Planung die Grundsätze des Feng Shui zugrunde gelegt wurden. So ist ein Großteil der Fassade in fast quadratische Felder eingeteilt, das dem Gesamtbild des Gebäudes einen ruhigen Charakter gibt. 

Auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des Gebäudes wurde ebenso Wert gelegt.

Fertiggestellt wurde das Zentrum Ende 2018. Die Gesamtfertigstellung des Stadtquartiers ist für Ende 2019 vorgesehen.

Unser Auftraggeber ist das Generalunternehmen Implenia Hochbau GmbH, Niederlassung München. Konzipiert wurde das Projekt von KSP Jürgen Engel Architekten GmbH aus München.

Metallbau Wölz führte aus:

  • Aluminium-Fenster
  • Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassade

Links zum Objekt:

Südwink Zentrum Kistlerhofstraße - Das Projekt stellt sich vor
Accumulata - der Bauherr stellt das moderne Zentrum Südwink vor
Immobilien-Zeitung vom 28.03.2017 - REWE mietet im Südwink
Abendzeitung vom 25.02.2016 - Spatenstich am Südpark
Münchner Wochenanzeiger vom 22.03.2017 - Supermarkt, Ärztehaus und Studentenzimmer
Süddeutsche Zeitung vom 22.03.2017 - Was haben Feng Shui und frisches Gemüse gemeinsam 

 

 

Auf einen Blick

Anschrift:

Kistlerhofstraße, 81379 München

Fertigstellung:

Ende 2018

Bauherr:

Accumulata Immobilien Development GmbH
Concept-Real zwei GmbH
GEWOFAG Holding GmbH
80339 München
www.accumulata.de

Auftraggeber:

Implenia Hochbau GmbH, NL München,
80687 München
www.hochbau.bilfinger.com

Architekt:

KSP Jürgen Engel Architekten, 80339 München
www.ksp-architekten.de

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Jürgen Gerstmayr

Auftragssumme:

1,4 Mio. €