Eröffnung des siebten Hotels in München der Motel-One-Kette

  • Ansicht Petra-Kelly-Straße

  • 44 Jahre nach den Olympischen Spielen ist Olympiade das beherrschende Thema durch das Hotel

    2 Untergeschosse und 6 Obergeschosse

  • Neueröffnung des siebten Hotelbaus in München der Motel-One-Kette

    Neues Hotel im Stadtteil Schwabing-West

  • Leistung Metallbau Wölz: Aluminium Fenster und Aluminium Pfosten-Riegel-Fassade

    Fenster und Fassaden in Aluminium

  • Großzügige Fenster in bodentiefe bringen tolle Lichtverhältnisse in die Räume

    Ansicht Fensterfront in Aluminium

Motel One München

Im Münchner Stadtteil Schwabing-West befinden sich nicht nur der Olympiapark, sondern auch unterschiedlichste kulturelle Sehenswürdigkeiten wie das Kulturzentrum „Schwere Reiter-Tanz-Theater" oder das Theater- und Eventzelt „Das Schloss", das mit roten Teppichen, edlen Kronleuchtern und fein gedeckten Tischen mit Luxus und Komfort schon seit vielen Jahren eine beliebte Veranstaltungsstätte bietet. Laut einem Artikel der Süddeutschen Zeitung wurde diese Gegend als das „lebendigste und vielseitigste Künstlerbiotop Münchens" bezeichnet.

Die Hotelkette Motel One nutzt diese attraktive Lage für einen weiteren Neubau in München.

Das im Jahre 2000 in München gegründete Unternehmen vergrößerte sich seit der Firmengründung auf insgesamt 61 Hotels mit über 16.540 Zimmern in Deutschland, in der Schweiz, in Belgien, in den Niederlanden, in Tschechien, Großbritannien und Österreich. Die Hotelkettenvergrößerung auf 81 Hotels mit 24.000 Zimmern ist vertraglich bereits gesichert.

Die Gestaltung der Hotels greift meist ein regionales Thema als Standortthema auf, das sich vom Eingangsbereich, über die Lobby und die Bar bis in die Sky-Lounge im 13. Stock (wenn vorhanden) erstreckt.

Das rechteckige Gebäude in der Petra-Kelly-Straße in Schwabing-West präsentiert sich mit einer Länge von 55 Metern und einer Breite von 22 Metern. Das Hotel besitzt 2 Untergeschosse und 6 Obergeschosse, wobei Stockwerk 5 und 6 jeweils um die Hälfte zurückgesetzt sind. Auf dem Dach des 6. Obergeschosses befindet sich die Gebäudetechnik.

Das 190-Zimmer-Haus greift 44 Jahre nach den Olympischen Spielen in München das Thema Olympia auf. So verschönern Sportleraufnahmen von Wettkampfteilnehmern den Rezeptionsbereich und Deckenleuchten, die an Goldmedaillen erinnern, hängen über dem Tresen. Die Rückwand der Bar ziert eine übergroße Aufnahme des Olympiastadions.

Die Außenfassade zieren Riemchen, die in wechselnden Materialstärken und unterschiedlichen Verlegerichtungen spannende Schattenwirkungen erzielen. Die drei verschiedenen Fensterformate lockern den Gesamteindruck weiter auf.

Den 1. Preis beim Architektenwettbewerb gewann die Steidle Architekten Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbH aus München.

Unser Auftraggeber war das Generalunternehmen Gustav Epple Bauunternehmung GmbH.

Bauherr ist die MO München Olympiagate GmbH & Co. KG aus München.

Metallbau Wölz führte aus:

  • Aluminium Fenster
  • Aluminium Türen

Weitere Links zum Objekt:

Webcam Gustav Epple - Neubau Hotel Motel One München
Motel One Hotels - Development Entwicklung
travel4news.at - Motel One expandiert mit zwei neuen Hotels
Logitravel.de - Motel One München-Olympia-Gate

Auf einen Blick:

Anschrift:

Petra-Kelly-Straße 4, 80797 München

Bauherr:

MO München Olympiagate GmbH & Co. KG, 80333 München
www.motel-one.com

Auftraggeber:

Gustav Epple Bauunternehmung GmbH,
NL Berlin, 12489 Berlin
www.gustav-epple.de

Architekt:

Steidle Architekten, 80805 München
www.steidle-architekten.de

Bild 1: Christoph Knoch

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Michael Hander

Auftragssumme:

750 Tsd. €