Neues Verlagsgebäude für Regensburg

  • Sicht von der Kumpfmühler Brücke

  • Nord-/Westansicht

  • Newsroom Nordseite

  • M-Immo aus Regensburg investierte in ein neues Medienhaus

    Mittelbayerischer Verlag von der Straße her

Mittelbayerischer Verlag Regensburg

Direkt an einer Haupterschließungsstraße in die historische Altstadt befindet sich nun das neue Medienhaus des Mittelbayerischen Verlages. Die Umgebungsvorgaben waren für die Architekten aus dem Hause Steidle nicht ganz einfach. Zum Einen sollte die daneben befindliche Brücke das Gebäude nicht verdecken, zum Anderen sollte der Gesamteindruck der Kumpfmühler Straße erhalten bleiben. Der Neubau wurde letztendlich „auf ein Tablett“ gestellt, d. h. die untere Ebene wurde zur Brücke hin geschlossen, zur Altstadt hin geöffnet ausgebildet. Gleichzeit wurde auch so den im Innenbereich befindlichen Büros ein Ausblick nach Süden ermöglicht. Das Herzstück des Hauses, der „Newsroom“, ist durch dessen Zweigeschossigkeit bereits von weitem - sogar nachts erkennbar. Nur ein paar Schrittte vom Altbau entfernt, haben nun im neu geschaffenen Domizil über 300 Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz gefunden. Der wuchtige Bau zeigt unübersehbare Präsenz, die mossgrünen Keramikkacheln der Fassade strahlen Eleganz und Beständigkeit aus.

Metallbau Wölz führte aus:

  • Aluminium Pfosten-Riegel-Fassade
  • Aluminium Fenster
  • Keramikfassade
  • Sonnenschutz
  • Attika
  • Prallrahmen

Weiterführende Links zum Objekt:

Das MZ-Verlagsgebäude aus der Luft
Mittelbayerische Zeitung schreibt über das neue MZ-Verlagsgebäude
Ingenieurbüro Burnickl zum Objekt Mittelbayerischer Verlag
MZ-Verlagsgebäude beim Architekturbüro Steidle
Ingenieurbüro Hausladen zum Neubau des Verlagsgebäudes in Regensburg

Das Objekt auf einen Blick:

Anschrift:

Kumpfmühler Straße 15, Regensburg

Fertigstellung:

2013

Bauherr:

M-Immo GmbH & Co. KG, Regensburghttp://www.mittelbayerischer-verlag.de/

Auftraggeber:  

ARGE Mittelbayerischer Verlag Regensburg
Bilfinger Berger Hochbau GmbH, Nürnberg und
Guggenberger GmbH, Mintraching
www.hochbau.bilfinger.com

www.guggenberger-bau.de

Architekt:

Steidle Architekten GmbH, München
www.steidle-architekten.de

Rechte an Bild Nr. 4: Fotograf Stefan Müller-Naumann

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Johann Gebele 

Auftragssumme:

3,4 Mio €