Sanierungsarbeiten am „Stuttgarter Tor“ in Stuttgart

  • Das acht-stöckige Gebäude Maybachstraße Nummer 6 wurde im Sommer 2015 saniert.

    Straßenansicht

  • Die von Planungsbüro Bohnert GmbH konzipierten Sanierungsarbeiten an der Stuttgarter Maybachstraße 6 wurden im Sommer 2015 abgeschlossen

    Sanierung der Gebäudehülle

  • Im Zuge der Neuvermietung wurde das 8-stöckige Gebäude in der Maybachstraße saniert

    Ansicht Aluminium-Fenster

Maybachstraße 6 Stuttgart

Die Stresemannstraße 79 sowie die Maybachstraße 6, 6a und 8 in Stuttgart bilden zusammen momentan das "Stuttgarter Tor".

Hinter diesem Namen steht ein Esemble von vier Gebäuden unterschiedlicher Höhe, das mitten in einer sehr gut ausgebauten Infrastruktur liegt. Wenige Meter trennen den Gebäudekomplex zum größten Park Stuttgarts. 

Im Zuge der Neuvermietung wurde die Gebäudehülle der 8-stöckigen Maybachstraße Nummer 6 saniert und entspricht nun den aktuellen Anforderungen der Energieeinsparverordnung.

Dabei kam die Sanierungsfassade ERC50 von Schüco zum Einsatz.

Die Fertigstellung erfolgte im Herbst 2015.

Unser Auftraggeber ist gleichzeitig der Bauherr: Wachter GbR aus Stuttgart.

Metallbau Wölz führte aus:

  • Aluminium Fenster
  • Aluminium Pfosten-Riegel-Fassade
  • Aluminium Brandschutztüren
  • Sonnenschutz

Weitere Links zum Objekt:

Stuttgarter Tor-Areal - der zentrale Standort
Gassmann + Grossmann Baumanagement GmbH über die Maybachstraße Stuttgart

 

 

Das Objekt auf einen Blick:

Anschrift:

Maybachstraße 6, Stuttgart

Fertigstellung:

Sommer 2015

Bauherr:

Wachter GbR, 70191 Stuttgart
www.wachter-hvw.de

Planung:

FFT Bohner GmbH, 74472 Fichtenberg
www.fft-bohner.de

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Boris Wölz

Auftragsvolumen:

1,7 Mio. €