Ihr Weg zum Dienstfahrrad

Jetzt kann Ihr Fahrrad ein Dienstfahrrad sein......

Dienstradler leben gesünder als Dienstautofahrer. Und gleichzeitig kann man noch etwas für die Umwelt tun.

Ab 01. August 2019 bieten wir das JobRad-Modell an. Wölz fungiert als Leasingnehmer und übernimmt die Versicherung und die Mobilitätsgarantie. Per Gehaltsumwandlung übernehmen Sie jeden Monat die Leasingrate und fahren dann mit Ihrem Citybike, Rennrad oder E-Bike wann immer Sie wollen: Ob zur Arbeit oder in Ihrer Freizeit.

Der Gesetzgeber fördert dies zusätzlich noch. Die Bemessungsgrundlage für die Versteuerung des geldwerten Vorteils für die private Nutzung hat sich seit Anfang 2019 von 1% auf 0,5 % halbiert. 

Für die Berechnung Ihres persönlichen Ersparnis-Modells verwenden Sie bitte den Leasingrechner des JobRads.

Alle wichtigen Paramter finden Sie nachstehend nochmal zusammengefasst.

Wer kann ein Dienstfahrrad beantragen:

  • Jeder, der länger als 1 Jahr bei uns ist kann Antrag stellen
  • Plus Fahrräder für zwei weitere Familienmitglieder
  • Netto-Listenpreis pro Rad < 5.000,00 €
  • Sie wählen Ihren persönlichen JobRad-Fachhändler, auch online
  • Alle gängigen Fahrräder und E-Bikes (außer S-Pedelec)
  • vielfältiges Zubehör (siehe Aufstellung rechts)*
  • Die Abrechnung erfolg bequem über die Gehaltsabrechnung
  • Feste Laufzeit von 36 Monaten
  • Nach Ablauf der Leasingzeit kann ein Übernahmeantrag gestellt werden

In der monatlichen Rate enthalten ist:

  • Die JobRad-Vollkaskoversicherung (übernimmt Wölz)
    greift bei:
    - Diebstahl und Raub
    - Beschädigung durch (Verkehrs-)Unfall, Vandalismus, Fall oder Sturz, Bedienungsfehler
    - Beschädigung oder Zerstörung von Akkus und elektronischen Motoren und Steuerungsgeräten

  • Die JobRad-Mobilitätsgarantie (übernimmt Wölz):
    - hilft 24 Stunden jeden Tag der Woche
    - in ganz Deutschland und über die EU hinausgehend
    - schleppt nach Panne oder Unfall ab
    - sichert die Rück- oder Weiterfahrt
    - bietet Zusatzleistungen (ab 10 km vom Hauptwohnsitz)
      z. B. Kostenübernahme von Übernachtungen

  • Die monatliche Leasingrate

  • Die Rate für die Inspektion

  • zzgl. 0,5 % Versteuerung des geldwerten Vorteils für die private Nutzung

Wichtiger Hinweis:

Nach Ablauf der festen Vertragslaufzeit von 36 Monaten können Sie einen Antrag auf Übernahme des Fahrrades stellen. JobRad beabsichtigt, etwa  drei Wochen vor Vertragsende per E-Mail dem Leasingnehmer ein Kaufangebot zu senden. Derzeit kalkuliert JobRad zum Leasingende mit einem erwarteten Gebraucht-Kaufpreis von 17 % des Verkaufspreises. Da aus steuerlichen Gründen der Rückkaufwert 40 % des Netto-Listenpreises nicht unterschreiten darf, übernimmt Jobrad den Differenzbetrag und führt diesen als geldwerten Vorteil an dessen Finanzamt ab.

Sollten sich weitere Gehaltsumwandlungen zusätzlich zum JobRad bereits auf Ihrem Lohnzettel befinden, sind diese bei der Berechnung Ihres Netto-Einkommens weiter zu berücksichtigen.

Häufige Fragen zu JobRad:

Bitte beachten Sie auch die Hinweise und Erläuterungen auf der JobRad-Portal-Seite.

 

  • Bildhinweis: fotolia (Manolo Gargano)

Zwei Schritte bis zum Fahrrad:

  1. Einfach Ihr Wunschfahrrad aussuchen und
    das Angebot Ihres Händlers mitbringen.
    (Das Angebot muss sowohl den Netto-Listenpreis
    = Grundlage für die Berechnung des Restwertes,
    als auch den Angebotspreis = für die Berechnung der Rate enthalten)
     
  2. Frau Kolb registriert Sie und bestellt Ihr Fahrrad

Leasingfähiges Zubehör*

Festverbundenes Zubehör (keine Preisgrenze)

  • Beleuchtung
  • Fahrradpumpe (mit Fahrradhalterung)
  • Flaschenhalter
  • Gepäckträger
  • Handyhalterung für den Lenker
  • Kindersitz
  • Pedale (z. B. Flat Pedal oder Klickpedale)
  • Klingel
  • Rückspiegel
  • Schutzbleche
  • Sonderlackierung (ab Werk)
  • Wattmessgeräte (in den Pedalen, im Hinterrad, in der Kurbelgarnitur)

Weiteres Zubehör unter Jobrad-Zubehör.