Neue Schulungs- und Beherbergungsräume für angehende Gesundheitsfachkräfte in Freiburg

IMC Freiburg

Die im Schwarzwald gelegene Universitätsstadt Freiburg ist für ihren mittelalterlichen Stadtkern bekannt.

Sehr zentral in Freiburg gelegen ist der neue Stadtteil „Güterbahn". Die 10 Minuten Fußweg zum Hauptbahnhof, 8 Minuten zur Autobahn und eine dreiviertel Stunde zum nächsten Flughafen sprechen für eine optimale Verkehrsanbindung.

In Sachen „Medizinische Ausbildung" bietet die Stadt Freiburg mit mehreren Akademien für medizinische Berufe sowohl fundierte als auch breit angelegte Ausbildungsmöglichkeiten an. 

Nun soll mit dem Bau von Schulungs- und Konferenzräumen für angehende Gesundheitsfachkräfte sowie einem auf die Bedürfnisse ausgerichteten Beherbergungsmodell dem Bildungsangebot Rechnung getragen werden.

Mit einem modernen und urbanen Gesamtkonzept investiert die Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH ein weiteres Mal in Freiburg. Das Unternehmen ist bereits seit über 70 Jahren erfolgreich im Immobiliensektor tätig. 

Auf 14 Baufeldern entsteht eine attraktive Kombination aus Büros, Dienstleistung, Gewerbe und Wohnungen. Das Projekt, genannt „Medicus",  umfasst 3 Bauteile, die über das Erdgeschoss und das Untergeschoss miteinander verbunden sind. Zukünftige Gesundheitskräfte sollen im Medicus-Office-Centre ihre Ausbildung erhalten.

Im Bauteil 1 werden sich eine Kindertagesstätte mit 70 Plätzen im Erdgeschoss und ein Borading-House, das sogenannte „Black-Forest-House" mit insgesamt 138 Appartemens befinden.

Im Bauteil 2 ist im Erdgeschoss und im 1. OG ein Fitnessstudio mit etwa 2.000 qm geplant. Im EG befinden sich zudem Läden, verschiedene Gastronomiebetriebe sowie das Foyer des Boardinghouse`s . In den Obergeschossen 2 bis 6 ist ein weiterer Bereich des Boardinghouse vorgesehen.

Bauteil 3 wird im Erdgeschoss weitere Gastronomiebetriebe, einen zusätzlichen Laden, ein Foodcourt und das Foyer des Bürobereiches der 6 Obergeschosse umfassen.

Alle 3 Bauteile bilden zusammen ein Gebäude. Bauteil 1 und 2 sind bis zum 4.OG miteinander verbunden und teilen sich ab dem 5. OG. Das dritte Bauteil ist ein Bürotum mit 6 Obergeschossen.

Insgesamt wird das Projekt eine Bruttogeschossfläche von etwa 26.700 qm besitzen. Das Bürohaus bildet nach Fertigstellung im Frühjahr 2019 den Abschluss der Eugen-Martin-Straße und bildet das Tor zum Güterbahnhofareal.

Metallbau Wölz führt aus:

  • Aluminium Pfosten-Riegel-Fassade

Weitere Links zum Objekt:

immobilien scout 24 - International Campus im neuen Business-Quartier Güterbahn
Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH - Vorstellung auf der Unternehmenswebseite

 

 

Auf einen Blick:

Anschrift:

Waldkircher Straße,
79106 Freiburg im Breisgau

Fertigstellung:

Frühjahr 2019

Bauherr:

Unmüssig Bauträgergesellschaft Baden mbH
79110 Freiburg
www.unmuessig.de

Auftraggeber:

Baresel GmbH, 70771 Leinfelden-Echterdingen
www.baresel.de

Architekt:

Formstadt Architekten GmbH, 80802 München
www.formstadt.de

Bildrechte:
Urheber: Formstadt Architekten GmbH
Bildquelle: wwa-architekten.de

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Markus Wolf