Neues Schulgebäude mit Mensa für Hürth-Hermühlheim

  • Der 2-geschossige Schultrakt für die Sekundarstufe II mit 10 Klassenzimmern

    Gebäude für die Sekundarstufe II

  • Der Hauptbau der Hürther Gesamtschule ist 4-stöckig

    4-geschossiger Hauptbau mit Foyer, Aula und Mensa

  • 40 Klassenräume befinden sich im Anschlussbaukörper

    Anschlussbaukörper der Sekundarstufe I

Gesamtschule Hürth

Das neue Büro der Rektorin der Hürther Gesamtschule, Frau Sommer, hat nun einen Dom-Blick. Darüber freut sich die Kölnerin ganz besonders.

Auch die Schüler freuen sich, pünklich zum Schuljahr 2017/2018 aus den übergangsweise genutzten Räumen der Dr.-Kürten-Schule in den Neubau in der Sudetenstraße in Hürth-Hermühlheim umzuziehen.

Das Schulgebäude mit Mensa und Aula besteht aus drei in sich verschränkten, quadratischen Baukörpern. Jedes Gebäude besitzt einen Innenhof zur Belichtung. Der Hauptbau ist 4-geschossig, darin befinden sich das helle Foyer mit seiner großen Glasfassade, die Aula, Mensa, Verwaltung und die naturwisssenschaftlichen Fachräume.

Den ebenfalls 4-geschossigen Anschlussbaukörper wird die Sekundarstufe I mit jeweils 30 Klassenräumen belegen. die Sekundarstufe II mit 10 Klassenräumen ist im 2-geschossigen Baukörper untergebracht. Die versetzte Anordnung der Gebäudeteile macht den ungehinderten Blick in die Landschaft möglich.

Ein ausgeklügeltes Farbleitsystem hilft den Schülern, sich in dem Gesamtkomplex aus drei Bauteilen gut zurechtzufinden.

In dem international ausgeschriebenen Architektenwettbewerk konnte das Konzept von h4a Gessert + Randecker Architekten BDA aus Stuttgart überzeugen.

Unser Auftraggeber war das Generalunternehmen WOLFF & MÜLLER Regionalbau GmbH aus Köln.

Fertigstellung des Projektes war im Sommer 2017.

Metallbau Wölz führte aus:

  • Aluminium Pfosten-Riegel-Fassade
  • Aluminium Fenster

Weitere Links zum Objekt:

h4a Gessert + Randecker Architekten über den Spatenstich in Hürth
Gesamtschule Hürth - Richtfest für unsere neue Schule

Auf einen Blick:

Anschrift:

Sudetenstraße, Hürth-Hermühlheim

Fertigstellung:

Sommer 2017

Bauherr:

Stadt Hürth, 50354 Hürth

Auftraggeber:

WOLFF & MÜLLER Regionalbau GmbH & Co. KG, 50679 Köln
www.wolff-mueller.de

Architekt:

h4a Gessert + Randecker Architekten BDA Stuttgart
www.h4a-architekten.de

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Jürgen Feistle

Auftragssumme:

900 Tsd. €