Neues Handels- und Dienstleistungsgebäude am Starnberger See

  • Vier Gebäudeteile ergeben ein Ganzes - genannt Four Site Tutzing

    Kubus I, III und IV - Ostansicht Bräuhausstraße

  • Tutzing im Bayrischen Voralpenland erhält ein Handels-und Dienstleistungszentrum

    Kubus I und IV Südansicht

  • Metallbauarbeiten am Four site Gebäude in Tutzing

    Ansicht Bahnhofstraße Nord (Kubus II + III)

Four Site Tutzing

Die rund 40 Kilometer von München entfernte Gemeinde Tutzing liegt im Bayerischen Voralpenland am Westufer des Starnberger Sees. Ein neues Handels- und Dienstleistungszentrum ist mitten im Zentrum von Tutzing entstanden.

Ein 5-stöckiger Glaskubus verbindet vier Baukörper zu einem harmonischen „Ganzen". Die 4 Gebäude unterscheiden sich nicht nur von der Höhe, sondern auch von der Fassadengestaltung.

Das Büro- und Geschäftshaus beherbergt Handel- und Dienstleistungsunternehmen unter einem Dach. 

Konzipiert wurde das Projekt von den Architekten Ropertz & Partner aus Schweinfurt. Unser Auftraggeber ist der Generalunternehmer Riedel Bau mit Sitz ebenfalls in Schweinfurt.

Eine Zertifizierung nach DGNB Standard/USGBC Kriterien im Rahmen eines Pre-Assessment wird angestrebt.

Fertigstellungszeitpunkt: Sommer 2015.

Metallbau Wölz führte aus:

  • Aluminium Fenster
  • Aluminium Brandschutztüren
  • Sonnenschutz Fenster-Markisen
  • hinterlüftete Blechfassade

Weiterere Links zum Objekt:

Four Site bei Ehret & Klein
Neubau Handels- und Dienstleistungszentrum in Tutzing

Das Objekt auf einen Blick:

Anschrift:

Bahnhofstraße 17, 82327 Tutzing

Ausführung:

Sommer 2015

Auftraggeber:

Riedel Bau GmbH, Schweinfurt
www.riedelbau.de

Entwurfsarchitekt:

Ehret & Klein, Starnberg
www.ehret-klein.de

Ausführungsarchitekt:

Ropertz & Partner, Schweinfurt
www.ropertz-partner.de

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Jürgen Gerstmayr

Auftragssumme:

1,1 Mio €