Dieselstraße, Gerlingen

Drei zusammenhängende Gebäude mit Querriegeln, die von oben betrachtet zwei H`s ergeben, enstehen auf dem ehemaligen Pharma-Areal im Industriegebiet Gerlingens. Insgesamt wird der Bau eine Länge von 120 Meter und eine Breite von 65 Meter haben.

Das Bürogebäude grenzt an drei Straßen an, nämlich die Max-Eyth-Straße im Norden, die Feuerbacher Straße im Süden und die Dieselstraße im Osten. Der 6-stöckige Neubau besitzt 2 Untergeschosse und hat insgesamt eine Höhe etwa 22 Metern.

Als Investor tritt der Münchner Projektentwickler GIEAG Immobilien AG auf, der mit dem neuen 6-stöckigen Bürogebäude auf guten 14.000 Quadratmetern Platz für etwa 800 Arbeitskräften schaffen wird. Es ist bereits das vierte Projekt im Raum Stuttgart der GIEAG. Bereits Ende 2017 wurde das Bestandsgebäude auf dem rechteckigen Grundstück abgerissen.

Im Erdgeschoss werden Ausstellungsflächen sowie Gastronomie und Gewerbebetriebe zu finden sein. Die 5 Obergeschosse können zu Büro- und Tagungszwecken genutzt werden.

Projektiert wurde das Objekt bei den Architekten kappes ipg GmbH, Ingenieur- und Planungsgesellschaft aus Stuttgart.

Die Fertigstellung ist für Ende 2019 vorgesehen.

Metallbau Wölz führt aus:

  • Aluminium Fenster
  • Aluminium Pfosten-Riegelfassade

Weitere Links zum Objekt:

Architekten- und Ingenieurbüro Kappes ipg GmbH - Neuba Büro- und Geschäftshaus in Gerlingen
Bauherr GIEAG über sein Projekt - Gewerbeimmobilie in Gerlingen
im immobilien manager verlag - neues Projekt für GIEAG

 

 

 

Auf einen Blick:

Anschrift:

Dieselstraße 3 + 5,  70839 Gerlingen

Fertigstellung:

Ende 2019

Bauherr:

GIEAG Projekt 290 GmbH
83623 Dietramszell

Architekt:

Kappes ipg GmbH, 70597 Stuttgart
www.kappes-partner.com

Objektverantwortlicher bei Wölz:

Jürgen Gerstmayr